Schützenbruderschaft vom

Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt 1625 e.V.

Rote Husaren

Die „Roten Husaren" wurden 1981 zunächst als „Blaue Husaren" gegründet. Damals wurden die Uniformen zur Frühkirmes geliehen. 1982 wurden dann neue rote Uniformen in Eigeninitiative mit einem Zuschuss der Bruderschaft angeschafft und es kam zum jetzigen Zug „Rote Husaren Elmpt".

Der erste Aufzug in roten Uniformen erfolgte 1983. Schützenkönig war damals Fritz Ausländer. Die Gründungsmitglieder waren: Reiner Birx, Theo Coenen, Heinz-Willi Heynckes. Gerd Grys, Heinz Lynders, Andreas Mooren. Manfred Plücker, Ralf Reyer, Franz-Josef Rier, Uwe Scheffler, Friedhelm Schoppman und Hans-Josef Wieder. Die „Roten Husaren" waren damit nach Gründung der Züge „70er Offiziere“ und „Königsjäger“ der dritte eigenständige Zug in der Bruderschaft Elmpt.

Ein erstes Gruppenfoto entstand im Jahr 1984:


Obere Reihe: Heinz Lynders, Uwe Scheffler, Ralf Reyer, Franz-Josef Rier, Gerd Grys, Theo Coenen. Untere Reihe: Manfred Plücker, Andreas Mooren, Rainer Birx, Heinz-Willi Heynckes, Josef Wieder.

In 25 Jahren hat man natürlich viel Bruderschaftliches und Privates gemeinsam erlebt, Höhen und Tiefen wurden gemeinsam durchschritten. Gedenken möchten wir an dieser Stelle unseren beiden verstorbenen Zugmitglieder Ulrich Dahlke (†1992), und Werner Steinforth (†2016), sowie Roswitha Franken (†2011).

Zahlreiche Veranstaltungen der Bruderschaft werden regelmäßig durch die „Roten Husaren" unterstützt. Neben der Früh- und Spätkirmes nehmen die Roten Husaren an den Prozessionen am Fronleichnamstag und zur „Elmpter Kapelle" anlässlich Maria Himmelfahrt teil.

Angeführt wird der Zug von Heinz Lynders, Hauptmann und Theo Coenen als Spieß. Beide sind seit 1983 ununterbrochen im Amt.

Im Jahre 1995 wurden zur Frühkirmes wieder neue rote Uniformen angeschafft ebenfalls mit einem großzügigen Zuschuss der Bruderschaft. Das Schützenjahr 2002 stellte sicher einen Höhepunkt in der Geschichte der „Roten Husaren" dar. Günther Schnell schoss bei der Spätkirmes 2001 den Vogel ab und ernannte Leo Gisbertz und Wolfgang Franken zu seinen Ministern. Schnell war klar, dass die „Roten" dieses Fest voll unterstützten und gemeinsam mit der Nachbarschaft „An der Beek" die Feierlichkeiten vorbereiten würden. Dies geschah auch „In Harmonie vereint" (der Lieblingsmarsch des Königshauses) und man feierte ein schönes und tolles Schützenjahr.

Gruppenbild im Park von „Haus Elmpt“ im aus dem Jahre 2017:

Von links: Heinz Lynders (Hauptmann), Gerd Gotzen, Leo Gisbertz, Jürgen Billen, Jürgen Lehnen, Franz-Josef Rier, Dietmar Derichs, Robert Liebens, Wolfgang Franken und Theo Coenen (Spieß)