Schützenbruderschaft vom

Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt 1625 e.V.

Fahnen zu den eigentlichen Kirmestagen


Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

nur noch wenige Tage, dann befinden wir uns in der Zeit des Monats Mai, zu der wir unsere Frühkirmes feiern würden. Leider verhindern die gesetzlichen Vorgaben, die wegen des Coronavirus erlassen wurden, dass wir dieses Brauchtumsfest feiern dürfen.

Der Vorstand würde sich freuen, wenn dennoch viele unserer Mitglieder und Dorfbewohner, zum Zeichen des Zusammenhalts und der Verbundenheit, an den eigentlichen Kirmestagen wie gewohnt mit ihren Fahnen die Häuser und Straßen schmücken würden. Sagt auch ruhig den Nachbarn Bescheid, damit diese sich an dieser Aktion beteiligen können.

Es ist gerade eine außergewöhnliche und für uns völlig ungewohnte Zeit, die für alle Menschen nicht leicht ist. Lasst uns alle sorgsam mit den bisher gemachten Lockerungen umgehen und weiterhin auf Hygiene- und Abstandsregeln achten. Nur so können wir auf dem Weg bleiben, der uns aus dieser Krise herausführt. Denn schließlich soll es den Tag geben, an dem wir wieder gemeinsam feiern  können.

Ob dies schon bei unserem Oktoberfest/der Spätkirmes im September sein wird, ist heute noch nicht abzusehen. Hier heißt es abwarten, wie sich die Situation um Covid-19 entwickelt und welche Vorgaben die Politiker für die letzten Monate des Jahres machen werden.

Gebt bitte alle auf euch acht und bleibt gesund.

Bernd Joppich 1. Vorsitzender



Absage unseres Schützenfestes

Liebe Schützenschwestern, liebe Schützenbrüder,
liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

was sich in den letzten Wochen schon abgezeichnet hatte, ist nun Gewissheit: unsere Frühkirmes vom 21. - 24. Mai 2020, mit dem integrierten Bezirksschützenfest, darf und kann zu unser aller Bedauern nicht stattfinden. Verantwortliche in ihren entsprechenden Ämtern, aber natürlich auch die Vorsorge- und Sorgfaltspflicht unseren Mitgliedern, bzw. den mitfeiernden Gästen gegenüber lassen es nicht zu, dass traditionell im Festzelt gefeiert werden kann. Wir hätten auch lieber eine zünftige Frühkirmes gefeiert, aber die Gesundheit aller steht nun mal absolut im Vordergrund.

Da Veranstaltungen dieser Art bis Ende August nicht erlaubt sind, wird es auch keinen Ersatztermin für diese Frühkirmes geben. Es bleibt einzig und allein die Hoffnung darauf, dass im September, wenn Oktoberfest/Spätkirmes ansteht, wieder gefeiert werden darf. Wir können allerdings nur abwarten, ob es dazu kommen wird.

Damit die bisher getätigten Ausgaben nicht für "die Katz" waren, werden Schützenkönig Jannik Scholz mit Königin Anna Gellen, die Ministerpaare Yannik Hauers mit Hannah Weiss und Fabian Dahmen mit Stephanie Wey, sowie Königsadjutant Marc Warkowski vom 13. - 16 Mai 2021 "ihre" Frühkirmes feiern.

Für den Augenblick kann ich uns allen nur alles gute und vor allem Gesundheit wünschen.

Bernd Joppich, 1. Vorsitzender



Weitere Terminabsagen bzw. -verschiebungen

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

auf Grund der von offiziellen Stellen erlassenen Verordnungen und ausgesprochenen Empfehlungen, um die Ausbreitung des Corona Virus wenigstens zu verlangsamen, kommt es bedauerlicher Weise zu weiteren Terminabsagen, bzw. Terminverschiebungen.

Das "Röschen machen", das vom Königshaus für Samstag den 28. März 2020 geplant war, wird an diesem Tag nicht stattfinden.

Da die Beschränkungen der sozialen Kontakte zunächst bis zum 19. April 2020 gelten, ist davon auszugehen, dass es in der Woche nach Ostern neue Informationen von Bundes- und Landespolitkern, bzw. von den Gesundheitsämtern geben wird. Sobald diese veröffentlicht sind, wird sich der Vorstand mit dem Königshaus darüber austauschen, wann der neue Termin für das "Röschen machen" sein wird.

Des Weiteren hat der SSV Niederkrüchten heute bekannt gegeben, dass die Trainingsabende für die Bezirksschiessen, sowie die Bezirksschiessen selber abgesagt sind.

Nach gegebenen Möglichkeiten, werden der SSV Niederkrüchten und der Bezirksvorstand des Bezirksverbandes Niederkrüchten im späteren Verlauf des Jahres einen neuen Termin für die Bezirksschiessen bekannt geben.

In dieser Zeit der Corona-Pandemie, gibt es aus allen Medien täglich Neuigkeiten zu erfahren. Wenn diese Neuigkeiten die Schützenbruderschaft oder die Frühkirmes in Elmpt betreffen, werde ich euch diese auf den bekannten Kommunikationswegen wissen lassen.

Gebt bitte alle auf euch acht und bleibt gesund.

Bernd Joppich, 1. Vorsitzender


Absage der ordentlichen Mitgliederversammlung

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

da sich die Ereignisse rund um den Coronavirus in den letzten Tagen überschlagen haben und der daraufhin von Bundes- und Landespolitikern, sowie den Gesundheitsämter ausgesprochenen Empfehlungen für die Umgehensweise mit Veranstaltungen und sozialen Kontakten, hat der Vorstand entschieden, dass die für Samstag den 21. März 2020 im Gasthof "Zur Post" anberaumte ordentliche Mitgliederversammlung nicht stattfindet.

Der Vorstand hofft auf Verständnis, dass diese Entscheidung so ausgefallen ist.

Da zum jetzigen Zeitpunkt nicht abzusehen ist, wie sich die Lage des Coronavirus entwickelt, kann noch kein neuer Termin für die Versammlung bekannt gegeben werden.

Zu gegebener Zeit wird der Vorstand form- und fristgerecht einladen.

Des Weiteren ist es eine Falschmitteilung, dass alle Schützenfeste im Kreis Viersen für dieses Jahr abgesagt sind. Bezirksbundesmeister Stefan Terhag hat diesbezüglich eine Stellungnahme des stellvertretenden Diözesanbundesmeister Hans-Willi Pergens, der aus Viersen kommt, an alle Vorstände im Bezirksverband Niederkrüchten geschickt. Auch hier gilt es Ruhe zu bewahren, und die Entwicklung abzuwarten.

Wenn es entscheidende Neuigkeiten gibt, werden wir die Mitglieder unserer Schützenbruderschaft zeitnah darüber informieren.

Bernd Joppich, 1. Vorsitzender


Ehrungen und Auszeichnungen bei der Schützenbruderschaft Elmpt


Im Rahmen des Sebastianustages am 26.01.2020, ehrten Vorstand und Bezirksvorstand langjährige, sowie verdiente Mitglieder der Schützenbruderschaft vom Hl. Laurentius und Hl. Hubertus Elmpt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurde Jürgen Lehnen geehrt.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurden Hein-Richard Coenen, Peter Scheffel und Friedhelm Feger geehrt.

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Friedrich Ausländer geehrt.

Aus gesundheitlichen Gründen mussten Friedhelm Linges (40 Jahre Mitglied), Robert Gerard und Franz Reinartz (beide 50 Jahre Mitglied) ihre Teilnahme am Sebastianustag absagen.

Ihnen wird die entsprechende Jahresnadel bei einem Besuch zu Hause überreicht werden.

Als Dank und Anerkennung für ihren Einsatz im Sinne der Zielsetzung historischer Schützen und des Bundes, wurden Bernd Joppich mit dem Silbernen Verdienstkreuz und Bernd Bischof mit dem Sankt Sebastianus Ehrenkreuz ausgezeichnet.



Bildrecht: Rebekka Lynders

Auf dem Foto von links nach rechts: Heinz-Richard Coenen, Jürgen Lehnen, Bernd Joppich, Friedrich Ausländer, Bernd Bischof, Peter Scheffel, Friedhelm Feger



Jungjäger stellen Königshaus

Jungjäger Jannik Scholz ist neuer Elmpter Schützenkönig. In einem spannenden Wettkampf, welcher in einem packenden Duell mündete und durch den 99. Schuss schließlich entschieden worden ist, setzte sich Jannik Scholz durch und ist unser neuer Schützenkönig. An seiner Seite steht seine Freundin und neue Königin Anna Gellen. Ebenfalls Jungjäger sind seine Minister Yannik Hauers mit Ministerin Hannah Weiß und Fabian Dahmen mit Ministerin Stephanie Wey.
Das Königshaus wird durch den Jungjäger und neuen Königsadjutanten Marc Warkowski komplettiert.
Wir freuen uns sehr für das junge Königshaus und auf das neue Schützenfestjahr!

Foto: Frederik Kelle